Suchen

Synodalerklärung zur Erneuerung unseres Verhältnisses zum Judentum

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg/DDR | 23.04.1990

24. April 1990; Votum des von der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg aufgrund des Beschlusses der 9. Synode der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg eingesetzten Ausschusses … [mehr]

Verbundenheit mit dem jüdischen Volk

Evangelische Landeskirche in Württemberg | 14.11.1988

Erklärung zum 50. Jahrestag des Judenpogroms "Reichskristallnacht" am 9. November 1938 - Verbundenheit mit dem jüdischen Volk. 15. November 1988 … [mehr]

Zum Verhältnis zwischen Christen und Juden

Landessynode Evangelische Kirche in Westfalen | 30.10.1988

Thesen zur Weiterführung des Dialogs. 24.-28. Oktober 1988 (Auszug) … [mehr]

Beschluß zur Arbeit im Bereich der Beziehungen Kirche-Judentum

Landessynode Evangelische Landeskirche Greifswald | 03.11.1985

3. November 1985; Die Synode erkennt dankbar, daß der jüdisch-christliche Dialog neue Bereiche des biblischen Glaubenszeugnisses erschließen kann. Dabei sieht sie mit Schmerz, daß es oft auch einen vermeintlich christlich begründeten Antijudaismus gegeben hat, der dem Antisemitismus Vorschub leistete. … [mehr]

Synodalbeschluß zur Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden

Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland | 11.01.1980

Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich. Römer 11,18b. 11. Januar 1980 … [mehr]

Erklärung gegen den Antisemitismus

Provinzialsynode der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg | 30.01.1960

Januar 1960; Angesichts der Welle antisemitischer Aktionen, die unser Volk mit neuer Schuld bedrohen, erinnern wir uns und die Gemeinden noch einmal mit allem Ernst an die Verpflichtungen, die wir auf uns genommen haben mit dem Stuttgarter Schuldbekenntnis und mit der Erklärung der EKiD-Synode in Weißensee vom 27. April 1950. … [mehr]

Wort zur Judenfrage

Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland | 29.04.1950

April 1950; Das „Wort zur Judenfrage" (häufig auch als „Wort zur Schuld an Israel" zitiert) geht also darin über das Stuttgarter Schuldbekenntnis, (E.III.1) hinaus, dass es ausdrücklich bekennt, dass die Kirche mitschuldig geworden ist „an dem Frevel, der durch Menschen unseres Volkes an den Juden begangen worden ist". … [mehr]

Wir verurteilen den feigen und niederträchtigen Angriff auf die jüdische Gemeinde in Halle

DKR | 01.11.2019

Nachfolgende Stellungnahme hat das Präsidium des Deutschen Koordinierungsrates der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit (DKR) am 9. Oktober 2019 veröffentlicht:[mehr]

Vom christlich-jüdischen Dialog irritierend unberührt

Friedhelm Pieper | 01.09.2019

Eine Stellungnahme von Vorstand und Präsidium des Deutschen Koordinierungsrates der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit.[mehr]

Die Anforderungen unserer Zeit

ICCJ | 04.03.2019

In Sorge und Abscheu vor dem gegenwärtigen Wiederaufleben des Antisemitismus in vielen Ländern hat der ICCJ nachfolgende Stellungnahme unter dem Titel "Die Anforderungen unserer Zeit" herausgegeben:[mehr]