NEU!

Neue Texte:

FEBRUAR 2017:

- Reinhold Boschki: Theologische Schuld - theologisches Lernen. Artikel
- Franz Mußner: Die Schoa und der Jude Jesus. Artikel
- Deutsche Bischofskonferenz: Abschluss des 17. Internationalen Bischofstreffens im Heiligen Land. Bericht
- JCR: Info- und Servicebereich für die Woche der Brüderlichkeit 2017. Bericht
- Michael Volkmann: Wie der christlich-jüdische Dialog die Theologie verändert. Rezension

JANUAR 2017:

- Wolf-Rüdiger Schmidt: Luther - Ein Fremder. Artikel
- Dagmar Mensink: Judentum ist nur mit Israel zu begreifen. Bericht
- JCR: Österreich: Gemeinsam auf dem Weg – Jubiläumsfeier zu 60 Jahre Koordinierungsausschuss. Bericht
- JCR: EU: Vertreter der Religionsgemeinschaften diskutieren über Migration, Integration und europäische Werte. Bericht
- JCR: Evangelische Kirche in Hessen und Nassau würdigt Martin Stöhr. Bericht
- Evangelische Kirche in Mitteldeutschland: Mitteldeutsche Synode distanziert sich von Antisemitismus Luthers. Stellungnahme
- Hans Maaß: Hermann Maas - Eine Liebe zum Judentum. Rezension

JCR - Artikel - Grundlagen, Einführungen

Theologische Schuld - theologisches Lernen

Reinhold Boschki | 01.02.2017

Was haben wir aus dem Versagen der Theologie zwischen 1933 und 1945 gelernt? ... [mehr]

JCR - Artikel - Grundlagen, Einführungen

Die Schoa und der Jude Jesus

Franz Mußner | 01.02.2017

Versuch einer Christologie nach Auschwitz. ... [mehr]

JCR - Artikel - Beobachtungen, Erfahrungen (80)

„Gehe hin und tue desgleichen!“

Beate Barwich | 01.12.2016

Interessant und historisch lehrreich wäre es, sich auf Spurensuche zu begeben und durch die Stadt zu flanieren. Denn an Orten des Wirkens Heinrich Grübers in Berlin hat es nicht gefehlt. Er gehörte buchstäblich ins Stadtbild. Zeitungen berichteten fast täglich etwas Neues, manchmal auch Schwieriges, aber wichtig war es immer. … [mehr]

Das mutierende Virus: Antisemitismus verstehen

Rabbiner Lord Jonathan Sacks | 01.11.2016

Der Hass, der mit den Juden beginnt, hört niemals bei den Juden auf. Ich möchte, dass wir das heute verstehen. Es waren nicht nur die Juden, die unter Hitler litten. Es waren nicht nur die Juden, die unter Stalin litten. Es sind nicht nur die Juden, die unter dem IS, Al-Qaida oder dem Islamischen Dschihad leiden. Wir machen einen grossen Fehler, wenn wir denken, Antisemitismus sei nur eine Gefahr für Juden. In erster Linie ist er eine Gefahr für Europa und die Freiheiten, die wir im Laufe der letzten Jahrhunderte errungen haben. … [mehr]

Um des Menschen – und um Gottes Willen

Joachim Gauck | 01.04.2016

Festrede von Bundespräsident Joachim Gauck bei der Zentralen Eröffnungsfeier der Woche der Brüderlichkeit am 6. März 2016 in Hannover. … [mehr]




JCR - Artikel - Grundlagen, Einführungen (106)

Klassische Muster der Judenverachtung

Chaim Noll | 01.09.2016

Das fast zwei Jahrtausende währende Zerwürfnis zwischen Christen und Juden hinterlässt Fragen, die wir erst heute öffentlich stellen können. … [mehr]




JCR - Artikel - Wissenschaftliche Beiträge (113)

Luther - Ein Fremder

Wolf-Rüdiger Schmidt* | 01.01.2017

Warum der Reformator für die Fortentwicklung einer aufgeklärten Theologie und Kirche kein guter Ratgeber ist. … [mehr]

Der Jude Jesus in offiziellen christlichen Erklärungen

Hans Maaß | 02.12.2016

Die Erklärung der EKD-Synode vom 9. November 2016 „… der Treue hält ewiglich.“ (Psalm 146,6) und die vielfältigen, teils recht unterschiedlichen Reaktion darauf fordern eine Beschäftigung mit den verschiedenen kirchlichen Erklärungen und Dokumenten, die nach dem Zweiten Weltkrieg und der Shoa zum Verhältnis von Christen und Juden veröffentlicht wurden. … [mehr]

Edith Stein. Christlich-jüdische Reibungsflächen und Stolpersteine*

Markus Himmelbauer | 01.11.2016

Der persönliche Lebensweg von Edith Stein als Jüdin und Katholikin ist eine Entwicklung, die in ihrer Individualität, Ernsthaftigkeit und Konsequenz Respekt abverlangt. … [mehr]

JCR - Artikel - Wissenschaftliche Beiträge

Der nie gekündigte Bund. Historische Fakten und prophetische Visionen.

Nachfolgend wiedergegebener Vortrag wurde auf der Konferenz "Vom vierten Laterankonzil 1215 zu Nostra Aetate 1965" am 9. November 2015 an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom gehalten. ... [mehr]